Pro REGENWALD

News - bis Donnerstag 01.03.2018Stichwörter: Politik, Bergbau, Wirtschaft, Staudamm, illegal, Cashcrop, Agrochemie, AktivistInnen unter Druck, Atommüll, Indigene, Infrastrukturprojekt, Forschung, Schutzgebiete, Property rights, Klimawandel, Boden, Fleisch, Bio-Lebensmittel

Autos: Zur Waffe degradiert
Ein neues Auto - das war einst rauschhafter Sex und heiliges Sakrament in einem. Inzwischen ziehen die Karossen auch Hass auf sich. Was ist passiert?
von Gerhard Matzig
01.03.2018, sueddeutsche.de

Brazil 'invites deforestation' with overhaul of environmental laws
Sweeping changes to legislation, dubbed the forest code, are a blow for campaigners seeking to protect the Amazon and other rainforest areas
01.03.2018, theguardian.com

Brazil dam disaster: firm knew of potential impact months in advance
Unreported documents show mining company was aware of threat before country’s worst environmental disaster – but firm failed to take action, prosecutors allege
von Dom Phillips, Davilson Brasileiro
01.03.2018, theguardian.com

Reden wir über Geld mit Alfred Grosser: "Der Machismo lebt"
Der Politologe und Europa-Versteher Alfred Grosser über die Vorteile, ein Mann zu sein, was Juncker für ihn zum Regierungschef der Geldmogelei machte
von Alexander Hagelüken
01.03.2018, sueddeutsche.de

Andes dams twice as numerous as thought are fragmenting the Amazon
A new study identified 142 dams currently in operation or under construction in the Andes headwaters of the Amazon, twice the number previously estimated... weiter

News - bis Donnerstag 13.02.2018Stichwörter: Landwirtschaft, Staudamm, Agrochemie, illegal, Wasser, Palmöl, Erdöl, Artenschutz, Aktion, Umweltverschmutzung, Holznutzung, Wachstumsökonomie, Plastik, AktivistInnen unter Druck, Politik

Ökolebensmittel stark nachgefragt - Bio boomt wie Bolle
Der Umsatz mit Ökolebensmitteln ist 2017 um 6, die Bioagrarfläche gar um 10 Prozent gewachsen. Der Marktanteil liegt weiter bei 5 Prozent.
von Jost Maurin
14.02.2018, taz.de

Ökologie: Sprit für das Superunkraut
Wenn Landwirte vorsorglich Herbizide spritzen, fördern sie damit die Entstehung multiresistenter Gewächse... weiter

Brasilien steigt aus: Es soll künftig keine Großstaudämme mehr geben!Stichwörter: Brasilien, Staudamm, Protest

Das Jahr 2018 fing mit einer überraschenden Nachricht aus Brasilien an: Das brasilianische Ministeriums für Bergbau und Energie wird in Zukunft keine großen Staudämme mehr am Amazonas bzw. dessen Zu- und Nebenflüssen errichten (lassen).

Begründet wurde dieser Schritt mit den anhaltenden Protesten von indigener Bevölkerung sowie Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen und dem "Respekt" der Regierung gegenüber deren Anliegen... weiter

News - bis Montag 08.01.2018Stichwörter: Klimawandel, Artenschutz, Erdöl, AktivistInnen unter Druck, Greenwash, Plastik, Staudamm, Raubbau, Indigene, Greenwash, Agrochemie, Baumschutz, Fleisch, Konsum

Sondierungsgespräche - Union und SPD beerdigen deutsches Klimaziel für 2020
Bis 2020 sollten die Treibhausgase um 40 Prozent reduziert werden – ein Ziel, das Deutschland verfehlen wird. Das mussten sich die Sondierer von Union und SPD eingestehen. Zentral ist für sie jetzt die Vorgabe für 2030.
08.01.2018, Handelsblatt

EU-Mercosur-Abkommen - Mehr Exporte, weniger Wald
Die Europäische Union will ein Freihandelsabkommen mit den vier südamerikanischen Ländern des Mercosur schließen: Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay... weiter

News - bis Samstag 30.09.2017Stichwörter: Plastik, Raubbau, AktivistInnen unter Druck, Fossile_Brennstoffe, Staudamm, Klimawandel, Politik, CO2, Indigene, Schutzgebiete, Wilderei, Landrecht, Unternehmensverantwortung, Landwirtschaft

Online-Rechner: Wie viele Tierleben rettet mein Fleischverzicht? Wie profitiert die Umwelt?
Ab jetzt ganz transparent: Fleischesser können sich anzeigen lassen wie viele Tiere für den persönlichen Fleischkonsum geschlachtet werden mussten und wie viel Antibiotika und Ressourcen für die Zucht eingesetzt wurden. Vegetarier und Flexitarier können ausrechnen, wie viele Tierleben gerettet wurden und wie sehr die Umwelt entlastet wurde... weiter

Vortrag/Diskussion: „Grüne“ Energie - auf Kosten der MenschenrechteStichwörter: Veranstaltung, Termin, Protest, Kritik, Energie, Staudamm, Unternehmensverantwortung

Siemens-Projekte in der Westsahara, Honduras und Mexiko

Mittlerweile setzen auch große Unternehmen, wie der Münchner Weltkonzern Siemens, zunehmend auf Projekte zur Gewinnung „Grüner“ Energie. Sie sollen dem Klimaschutz und der „Entwicklung“ im globalen Süden dienen - eigentlich eine gute Sache. Nicht selten stoßen sie dabei aber auf den erbitterten Widerstand der betroffenen Bevölkerung... weiter

Mahnwache: Berta Cáceres Mord nach 6 Monaten noch ungesühntStichwörter: AktivistInnen unter Druck, Staudamm, Korruption, Menschenrechte, Protest


Sechs Monate nach dem Mord an der honduranischen Umweltschützerin Berta Cáceres ist ihr Mord weiterhin ungesühnt. Schlimmer noch: ihre Mörder werden von der honduranischen Justiz nicht einmal strafrechtlich verfolgt... weiter

< ältere Einträge