Pro REGENWALD

Offener Brief an Ministerinnen: Buchenwälder brauchen besseren SchutzStichwörter: Waldschutz, Politik

Deutschland werde seiner Verantwortung für eine angemessene Bewahrung der Buchenwälder nicht gerecht, beklagen rund 60 Wald- und Naturschutzorganisationen in einem Offenen Brief an die zuständigen Ministerinnen Klöckner und Schulze anlässlich des heutigen "Tags der Buchenwälder".

Den Verbänden zufolge habe der Nutzungsdruck auf Buchenwälder insgesamt erheblich zugenommen - ein Umstand der im Widerspruch zur Anerkennung des 'außergewöhnlichen universellen Werts als einzigartige Naturlandschaften' der alten deutschen Buchenwäldern durch die UNESCO stehe... weiter

Deutscher Wald am Ende: Vier von fünf Bäumen geschädigt Stichwörter: Waldkrise bei uns, Subventionen, Klimawandel, Waldbewirtschaftung, Politik

Die Situation ist sehr ernst, in dem Punkt sind die Experten sich einig: dem deutschen Wald geht es so schlecht wie noch nie seit 1984 Waldschadensberichte - die man neudeutsch inzwischen Waldzustandberichte nennt - erhoben und veröffentlicht werden. Erschreckenderweise zeigen alle relevanteren Baumarten, ob Fichten, Kiefern, Buchen oder Eichen massive Ausfallerscheinungen oder Streßsymptome... weiter

News - bis Dienstag, 18.02.2021Stichwörter: Artenschutz, Indigene, Bergbau, Staudamm, Lieferkettengesetz, Plastik, Klimaschutz, Politik, Agrosprit, Boden, Palmöl, ReUse, Protest, Umweltverschmutzung, Erdöl, AktivistInnen unter Druck, Subventionen, Korruption, Pestizide, Biomasse, Greenwash, Klimafolgen, Fossile_Brennstoffe, Flugverkehr

Zu wenig Naturschutzgebiete: Brüssel verklagt Deutschland vorm EuGH
Die EU-Kommission will es gerichtlich entscheiden lassen: verstößt die Bundesrepublik gegen die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie weil sie seit Jahren die Ausweisung neuer Schutzgebiete verschleppt?
18.02.2021, n-tv.de

Indigenous community wins recognition of its land rights in Panama
A ruling by Panama’s Supreme Court of Justice in November 2020 led to the official creation of a comarca, or protected Indigenous territory, for the Naso Tjër Di people in northern Panama... weiter

Nicaraguanische NGO: Gebt keine Klimaschutzgelder ohne NeuwahlenStichwörter: Protest, Korruption, Politik, Klimaschutz

Entweder sie sind blind und können nicht sehen oder aber sie setzen sich auf Geheiss bewusst darüber, was so offensichtlich in Nicaragua passiert, hinweg. In beiden Fällen sollten sie nicht Sekretariat des Green Climate Funds sein und eine Agenda mitgestalten, die den Ruf der Funds nur beschädigen kann. Die Rede ist vom Green Climate Funds, eine UN-Einrichtung zur Finanzierung von Maßnahmen gegen den Klimawandel und Anpassung an Klimawandelfolgen, und der peinlichen Situation, dass vom Vorstand nun über einen schlechten Finanzierungsantrag gestellt von einer korrupten Regierung ernsthaft diskutiert werden soll... weiter

Urwaldschutz: Umweltorganisationen protestieren gegen rumänische Behörden wg WaldzerstörungStichwörter: Protest, Raubbau, Politik

Mit neuen Belegen prangerte ein Bündnis diverser Umweltorganisationen diese Woche das katastrophale Ausmaß der illegalen Abholzungen von Ur- und Naturwäldern in rumänischen Europaschutzgebieten an und reicherte damit ein laufendes Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen rumänische Behörden mit zusätzlichen Infos an.

In einer im Herbst 2019 von den Verbänden schon vorgetragenen Beschwerde wird die Untätigkeit der rumänischen Regierung gegen die großflächigen Abholzungen von Ur- und Naturwäldern in Natura 2000 Schutzgebieten beanstandet... weiter

News - bis Mittwoch, 25.04.2020Stichwörter: Klimaschutz, Politik, Waldbrand, Indigene, Wassermangel, Bergbau, Agrosprit, Erdöl, Papier, illegal, Waldzerstörung, Neophyten, Landraub, Staudamm, Artenschutz

Jagen für die Mülltonne? Abnehmer für Wildbret dringend gesucht
Um die jungen Bäume zu schützen, müssen Rehe und Hirsche sofort geschossen werden. Doch wohin mit dem ganzen Fleisch? Durch die Schließung der Gaststätten ist es immer schwerer, einen Abnehmer für das Wildbret zu finden.
25.04.2020, n-tv.de

Wälder speichern CO2 - Können Bäume wirklich Klimaretter sein?
Mit dicken Stämmen, langen Ästen und vielen Blättern gelten Bäume als Sinnbild für eine starke Natur... weiter

News - bis Donnerstag, 05.12.2019Stichwörter: Klimaschutz, Korruption, Klimawandel, Kohle, Plastik, Wassermangel, Boden, Bioenergie, Neophyten, Schutzgebiete, Umweltverschmutzung, Treibhausgase, Klima-Risiko, Desertifikation, Artenschutz, Waldbrand, Fluchtursachen, Baumpflanzung, Artenschwund, social media, Konsum, Indigene, Politik, Wilderei, Unternehmensverantwortung, AktivistInnen unter Druck, Palmöl

Klimaziele laut Umweltbundesamt: Sprit muss bis zu 70 Cent teurer werden
Ein internes Papier des Umweltbundesamtes legt dar, welch drastische Einschnitte wirklich nötig wären, um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen. Die Steuer auf Diesel müsste bis 2030 um gut 70 Cent steigen, die Pendlerpauschale wegfallen.
von Michael Bauchmüller
05.12.2019, sueddeutsche.de

Deutscher Forscher in der Kritik: Monsanto soll Studien gekauft haben
In der Debatte über Vorteile und Risiken des Pestizids Glyphosat soll der Konzern Monsanto zwei Studien bei einem Experten der Universität Gießen bestellt haben... weiter

< ältere Einträge