Pro REGENWALD

Urwaldschutz: Umweltorganisationen protestieren gegen rumänische Behörden wg WaldzerstörungStichwörter: Protest, Raubbau, Politik

Mit neuen Belegen prangerte ein Bündnis diverser Umweltorganisationen diese Woche das katastrophale Ausmaß der illegalen Abholzungen von Ur- und Naturwäldern in rumänischen Europaschutzgebieten an und reicherte damit ein laufendes Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen rumänische Behörden mit zusätzlichen Infos an.

In einer im Herbst 2019 von den Verbänden schon vorgetragenen Beschwerde wird die Untätigkeit der rumänischen Regierung gegen die großflächigen Abholzungen von Ur- und Naturwäldern in Natura 2000 Schutzgebieten beanstandet... weiter

News - bis Mittwoch, 25.04.2020Stichwörter: Klimaschutz, Politik, Waldbrand, Indigene, Wassermangel, Bergbau, Agrosprit, Erdöl, Papier, illegal, Waldzerstörung, Neophyten, Landraub, Staudamm, Artenschutz

Jagen für die Mülltonne? Abnehmer für Wildbret dringend gesucht
Um die jungen Bäume zu schützen, müssen Rehe und Hirsche sofort geschossen werden. Doch wohin mit dem ganzen Fleisch? Durch die Schließung der Gaststätten ist es immer schwerer, einen Abnehmer für das Wildbret zu finden.
25.04.2020, n-tv.de

Wälder speichern CO2 - Können Bäume wirklich Klimaretter sein?
Mit dicken Stämmen, langen Ästen und vielen Blättern gelten Bäume als Sinnbild für eine starke Natur... weiter

News - bis Donnerstag, 05.12.2019Stichwörter: Klimaschutz, Korruption, Klimawandel, Kohle, Plastik, Wassermangel, Boden, Bioenergie, Neophyten, Schutzgebiete, Umweltverschmutzung, Treibhausgase, Klima-Risiko, Desertifikation, Artenschutz, Waldbrand, Fluchtursachen, Baumpflanzung, Artenschwund, social media, Konsum, Indigene, Politik, Wilderei, Unternehmensverantwortung, AktivistInnen unter Druck, Palmöl

Klimaziele laut Umweltbundesamt: Sprit muss bis zu 70 Cent teurer werden
Ein internes Papier des Umweltbundesamtes legt dar, welch drastische Einschnitte wirklich nötig wären, um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen. Die Steuer auf Diesel müsste bis 2030 um gut 70 Cent steigen, die Pendlerpauschale wegfallen.
von Michael Bauchmüller
05.12.2019, sueddeutsche.de

Deutscher Forscher in der Kritik: Monsanto soll Studien gekauft haben
In der Debatte über Vorteile und Risiken des Pestizids Glyphosat soll der Konzern Monsanto zwei Studien bei einem Experten der Universität Gießen bestellt haben... weiter

News - bis Donnerstag, 14.11.2019Stichwörter: Klimaschutz, Klimawandel, Politik, Indigene, Wilderei, illegal, Staudamm, Waldbrand, Palmöl, Kapitalismuskritik, Waldzerstörung, Flächenverbrauch, Bevölkerungswachstum, Insektensterben, Erdöl, Bergbau, Menschenrechte, urban gardening, Feuchtgebiete, Zertifizierung, AktivistInnen unter Druck, Ernährung

Umwelt: EU-Firmenlobby stützt Klimaziele
Der EU-Dachverband der Unternehmerorganisationen warnt dennoch, dass die Industrie abwandern könnte.
von Björn Finke,
14.11.2019, sueddeutsche.de

Rätselhafter Sanddorn-Schädling - Der Tod der Beeren
Sanddorn gilt als Vitamin-C-Bombe, reif sind die Früchte im Herbst... weiter

News - bis Freitag, 14.09.2019Stichwörter: Klimaschutz, Korruption, Indigene, Klimawandel, Artenschwund, AktivistInnen unter Druck, Boden, Politik, illegal, Holzhandel, Waldbrand, Wasser, Plastik, Bergbau, Staudamm

Gebotene Verbote: Echter Klimaschutz wird wehtun
Politiker müssen den Mut aufbringen, ihren Wählern zu sagen: Freiwilliger Verzicht reicht nicht. Viele Menschen werden ihr Leben verändern müssen.
von Markus C. Schulte von Drach
13.09.2019, sueddeutsche.de

Revolution in der Wissenschaft: Humboldt war ein begnadeter Forscher... weiter

Waldkrisen-Krise: Offener Brief an Ministerin KlöcknerStichwörter: Politik, Protest

WALDEXPERTEN WARNEN VOR AKTIONISMUS IN DER WALDKRISE UND FORDERN ENDE VON ‚HOLZFABRIKEN‘
Angesichts der aktuellen Waldkrise fordert eine Gruppe von Waldexperten, Forstpraktikern, Waldbesitzern und Verbändevertretern in einem Offenen Brief an Bundesministerin Klöckner eine Abkehr von der konventionellen Forstwirtschaft.
Wir dokumentieren folgend den Offenen Brief vom 10... weiter

News - bis Donnerstag, 13.06.2019Stichwörter: Artenschwund, Klimawandel, CO2, Flugverkehr, Wirtschaft, GreenEconomy, Staudamm, Indigene, Plastik, Landraub, Landwirtschaft, Politik, Subventionen, Brasilien, Boden, Klimaschutz, Kapitalismuskritik, Fairtrade

Seuche tötet Vögel: Dicker Papagei ist vom Aussterben bedroht
Die dicksten Papageien der Welt stehen erneut kurz vor dem Aussterben. Der in Neuseeland beheimatete Kakapo wird derzeit von der sich massenhaft ausbreitenden Infektionskrankheit Aspergillose dahingerafft, wie die Naturschutzbehörde des Landes erklärte.
13.06.2019, n-tv.de

Heftige Stürme und Starkregen: Ist das schon der Klimawandel?
Extreme Regenfälle prasseln zur Wochenmitte auf den Osten Deutschlands nieder und überfluten Straßen und Keller... weiter

< ältere Einträge