Pro REGENWALD

Biodiversitätskonferenz COP15 beendet: Bringt das Abkommen jetzt ein Ende des Artensterbens?Stichwörter: Artenschutz, Politik, UN, Schutzgebiete, Biodiversität

UN-Konferenzen zum Arten- oder Klimaschutz starten in der Regel als Zusammenkunft der Unwilligen. Arten oder das Klima wirklich retten (wenn es dann drastischere Verhaltensänderungen erfordern würde) ist nicht das Anliegen der verhandelnden Staaten. Die meisten beugen sich dem Sachzwang noch unangenehmerer und drohender Folgeerscheinungen des Artensterbens und des Klimawandels .... weiter

Radio von/mit Pro REGENWALD: Protest der Letzten GenerationStichwörter: radio, Protest, Artenschwund, Politik

Die Lage ist ziemlich offensichtlich: Die Klimakrise ist seit gut fünfzig Jahren bekannt, ohne dass Maßnahmen getroffen worden wären, die die Welt vom Kurs auf eine erhebliche Klimaerwärmung abgebracht hätten. Im Gegenteil: Der weltweite CO2-Ausstoß hat sich seit 1990 um 50 Prozent erhöht.

Warum tun sich Politik und Gesellschaft so schwer, auf die Bedrohung eine angemessene Antwort zu finden? Nicht nur wir stellen uns diese Frage... weiter

ILO-Konvention 169: ab heute besserer Schutz für Indigene Völker?Stichwörter: Indigene, Politik

Rund 6.000 Indigene Völker existieren weltweit und ihre Rechte werden vielerorts verletzt. Zum Schutz der Rechte der Indigenen Völker gibt es aber ein völkerrechtlich verbindliches internationales Abkommen, die ILO-Konvention 169. Die Konventionen der ILO, in der Regierungen sowie VertreterInnen relevanter gesellschaftlicher Gruppierungen zusammenarbeiten, legen grundlegende Rechte und Prinzipien fest... weiter

Radio: Krieg und die ökologischen FolgenStichwörter: Raubbau, Klimafolgen, Politik

Die Menschen sind die Krönung der Schöpfung - jedenfalls führen sie sich so auf. Sie erheben sich über alle anderen Lebewesen, über die Natur, über ihre eigene Lebensgrundlage und ... sie zerstören sie.

Warum ist Krieg im 21. Jahrhundert noch legitimes Mittel, um seine Interessen durchzusetzen? In der Ukraine tobt ein von Russland angezettelter Krieg um Territorium und Geschichtsverständnis... weiter

Appell: Stoppt den Mauerbau durch den Urwald an der Grenze zu BelarusStichwörter: Protest, Politik, Schutzgebiete, EU


Schwere Baumaschine auf dem Weg durch den Wald
Stacheldraht alleine reicht nicht, deshalb hat Polen entlang der EU-Außengrenze zu Belarus mit dem Bau einer Grenzmauer begonnen. Die neue Mauer soll Migranten abhalten, die nach Einschätzung der EU vom belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko ins Land gelockt und an die Grenze zu Polen, Litauen und Lettland gebracht wurden... weiter

Offener Brief an Ministerinnen: Buchenwälder brauchen besseren SchutzStichwörter: Waldschutz, Politik

Deutschland werde seiner Verantwortung für eine angemessene Bewahrung der Buchenwälder nicht gerecht, beklagen rund 60 Wald- und Naturschutzorganisationen in einem Offenen Brief an die zuständigen Ministerinnen Klöckner und Schulze anlässlich des heutigen "Tags der Buchenwälder".

Den Verbänden zufolge habe der Nutzungsdruck auf Buchenwälder insgesamt erheblich zugenommen - ein Umstand der im Widerspruch zur Anerkennung des 'außergewöhnlichen universellen Werts als einzigartige Naturlandschaften' der alten deutschen Buchenwäldern durch die UNESCO stehe... weiter

Deutscher Wald am Ende: Vier von fünf Bäumen geschädigt Stichwörter: Waldkrise bei uns, Subventionen, Klimawandel, Waldbewirtschaftung, Politik

Die Situation ist sehr ernst, in dem Punkt sind die Experten sich einig: dem deutschen Wald geht es so schlecht wie noch nie seit 1984 Waldschadensberichte - die man neudeutsch inzwischen Waldzustandberichte nennt - erhoben und veröffentlicht werden. Erschreckenderweise zeigen alle relevanteren Baumarten, ob Fichten, Kiefern, Buchen oder Eichen massive Ausfallerscheinungen oder Streßsymptome... weiter

< ältere Einträge