Pro REGENWALD

News - bis Mittwoch, 04.07.2018Stichwörter: Schutzgebiete, Wasser, Waldzerstörung, Palmöl, Raubbau, Artenschwund, Klimaschutz, Politik, Plastik, Holzhandel, Wilderei, Fleisch, Fossile_Brennstoffe, Aktion, Menschenrechte, Verbrauchsreduktion

Kolumbien schafft riesigen Nationalpark
Zum Schutz von Tieren und Bäumen erweitert Kolumbien ein Schutzgebiet und macht dieses damit zum größten Tropenwald-Nationalpark der Welt. Zudem werden heilige Orte indigener Völker zugänglich gemacht. Die Unesco würdigt das.
04.07.2018, n-tv.de

Überbevölkerung: Mehret euch nicht!
Der Mensch ist das größte Umweltproblem... weiter

News - bis Freitag 15.06.2018Stichwörter: Fossile_Brennstoffe, Klimawandel, Tourismus, Indigene, Renaturierung, Kohle, Bergbau, Protest, Palmöl, Papier, Konsum, Biomasse, Wasser, Insektensterben, Plastik

Hambacher Forst - 80 Milliarden Euro für eine Wiese
Der Energiekonzern RWE will den Braunkohletagebau Hambach ausbauen; Aktivisten haben jedoch Grundstücke besetzt, um die Arbeiten zu verhindern. Eines der Grundstücke gehört Kurt Claßen; der Konzern hat ihm dafür 12 500 Euro geboten.
von Benedikt Müller
15.06.2018, sueddeutsche.de

Leaked UN draft report warns of urgent need to cut global warming
IPCC says ‘rapid and far-reaching’ measures required to combat climate change
von Lisa Cox
15.06.2018, theguardian.com

Ausstellung "Europa und die Welt": Sehnsucht nach einer Illusion
Seit Jahrtausenden wird Europa von den es umgebenden Meeren geprägt... weiter

News - bis Sonntag 03.06.2018Stichwörter: Artenschwund, Plastik, Insektensterben, Korruption, Raubbau, Wirtschaft, Erdöl, Politik, Ernährung, Artenschutz, Subventionen, Flugverkehr, Fossile_Brennstoffe, Fleisch, Klimawandel, illegal, Palmöl, Wasser, Boden, Bergbau, Urwald, Staudamm, Insektensterben

Drohnen statt Bienen: Walmart will Pflanzen bestäuben
Nicht nur in der Freizeit werden Drohnen benutzt, auch in der Landwirtschaft surrt es immer häufiger über den Feldern. Und womöglich könnten die Fluggeräte den Bienen beim Bestäuben bald Konkurrenz machen.
03.06.2018, n-tv.de

Plastik im Meer: "Verbote allein lösen das Problem nicht"
Um der zunehmenden Meervermüllung zu begegnen, will die EU Wegwerf-Produkte wie Strohhalme und Wattestäbchen verbieten... weiter

Mehr Palmöl: Mehr Zerstörung & weniger Orang UtansStichwörter: Palmöl, Artenschutz, Raubbau, Entwicklung, Plantagen


Hier entsteht eine neue Plantage, Sarawak Malaysia
Der Boom ist nicht aufzuhalten. Im Gegenteil: immer weitere Waldflächen werden zerstört, gerodet und in Plantagen umgewandelt. Jegliche Vielfalt und fast sämtliches früheres Leben wird dafür geopfert. Nicht auf einzelnen Hektaren oder auf hunderten ..... weiter

News - bis Donnerstag 13.02.2018Stichwörter: Landwirtschaft, Staudamm, Agrochemie, illegal, Wasser, Palmöl, Erdöl, Artenschutz, Aktion, Umweltverschmutzung, Holznutzung, Wachstumsökonomie, Plastik, AktivistInnen unter Druck, Politik, news

Ökolebensmittel stark nachgefragt - Bio boomt wie Bolle
Der Umsatz mit Ökolebensmitteln ist 2017 um 6, die Bioagrarfläche gar um 10 Prozent gewachsen. Der Marktanteil liegt weiter bei 5 Prozent.
von Jost Maurin
14.02.2018, taz.de

Ökologie: Sprit für das Superunkraut
Wenn Landwirte vorsorglich Herbizide spritzen, fördern sie damit die Entstehung multiresistenter Gewächse... weiter

Umgebracht: Hernán Bedoya, kolumbianischer Aktivist & GemeindevorstandStichwörter: AktivistInnen unter Druck, Protest, Palmöl, Plantagen


Erschossen: Hernán Bedoya
Eine so traurige Verkettung zwischen gut gemeintem Planen und tragischem Zwischenfall kann man sich nicht vorstellen: während wir diskutieren wie man aus Deutschland UmweltarbeiterInnen im Kampf für die Walderhaltung besser unterstützen könnte, verlieren wir einen, der eine solche Unterstützung verdient und gebraucht hätte: vergangenen Freitag, am 8... weiter

News - bis Dienstag 31.10.2017Stichwörter: Klimawandel, Indigene, Landrecht, Palmöl, Menschenrechte, Waldbrand, AktivistInnen unter Druck, Wirtschaft

Reeder regulieren sich selbst
Die UN-Organisation für Seeschifffahrt soll die Treibhausgasemissionen der Branche senken. Bislang ist das aber nicht gelungen, was an der dominanten Beteiligung von Industrievertretern in den UN-Gremien liegen könnte.
von Christian Mihatsch 31.10.2017, klimaretter.info

Prepare for a world 3°C warmer in 80 years
The UN expects a world 3°C warmer by 2100, even if countries cut their greenhouse gas emissions as they promised in 2015... weiter

< ältere Einträge